Artikel getaggt mit "Schüler"

Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin

Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin

on 25. März 2019

Die Schulleitung an der Franziskus-Grundschule in Wissen ist mit der neuen Konrektorin wieder komplett: Susanne Gemmecker hat hierzu die offizielle Beauftragung durch Schulrätin Marie-Luise Hees erhalten. Susanne Gemmecker arbeitet seit 2010 an der Wissener Grundschule und ist für Schulleiter Lukas Fuchs „die richtige Frau an der richtigen Stelle“. Wissen. Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin der Franziskus-Grundschule Wissen. Sie erhielt die Beauftragung für die neue Aufgabe, die sie zunächst ein Jahr kommissarisch ausüben wird, von Schulrätin Marie-Luise Hees von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier. Rund zweieinhalb Jahre war die Konrektorenstelle an der Wissener Grundschule mit 350 Schülern und 26 Lehrkräften vakant. Schon in dieser Zeit hatte sich Susanne Gemmecker in administrative und organisatorische Aufgaben im Team mit dem Kollegium eingebracht und engagiert. Darauf wies Schulleiter Lukas Fuchs hin. Er bezeichnete die neue Konrektorin als „die richtige Frau an der richtigen Stelle“. Sie gelte als ein Motor der Schulentwicklung und stehe für gute pädagogische Konzepte. Susanne Gemmecker arbeitet seit 2010 an der Wissener Grundschule. Zu ihren vorherigen Stationen zählte die Erich-Kästner-Schule in Altenkirchen. Durch ihre Tätigkeit am Erziehungswissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsinstitut (EFWI) in Landau bringt sie zudem vielfältige Erfahrungen und Eindrücke von Kollegen und anderen Schulen mit.Schulrätin Marie-Luise Hees zeigte sich erfreut, dass das Team der Wissener Grundschul-Leitung nun wieder vollständig ist. Sie dankte dem gesamten Kollegium für die engagierte Arbeit während der Vakanz. „Wir wissen die Schule in guten Händen“, unterstrich Bürgermeister Michael Wagener für den Schulträger Verbandsgemeinde Wissen und sprach damit ausdrücklich Schuleiter Fuchs und die neue Konrektorin an. „Wir sind sehr dankbar, dass Sie sich hier engagieren.“ Auch Juliane Potreck, Nachfolgerin Gemmeckers an der Spitze des Personalrates, gratulierte der Kollegin zur neuen Aufgabe. (as) Quelle:...

Mehr
Die Klassenfahrt der 4d und 4b nach Bad Marienberg

Die Klassenfahrt der 4d und 4b nach Bad Marienberg

on 12. Juni 2018

Am Montag, den 28.05., ging es los! Um 9.00 Uhr morgens starteten wir mit einem Bus Richtung Jugendherberge Bad Marienberg. Nach ca. einer Stunde waren wir da! Leider konnten wir noch nicht in unsere Zimmer, aber es war schönes Wetter! Da erkundeten wir einfach den Spielplatz der Jugendherberge. Kurz darauf machten wir einen Spaziergang zum Barfußpfad in der Stadt. Es war komisch, dort barfuß auf den verschiedensten Untergründen zu gehen. Kurz darauf mussten wir wieder zurück, denn es gab Mittagessen in der Jugendherberge. Nach dem Mittagessen liefen wir zum nahegelegenen Wald, um dort das Programm „Sack und Pack“ durchzuführen. Es war ein Programm, bei dem wir beweisen konnten, wie gut wir als Klasse zusammenhalten. Und wie gut wir waren! Auf eine Baumscheibe schrieben wir, was wir alles an unserer Klasse gut fanden, zum Beispiel Teamgeist, Freundschaft, Freude, Zusammenhalt und vieles mehr. Spät nachmittags konnten wir endlich auf unsere Zimmer. Nach dem Abendessen gab es dann eine Disco, bei der wir alle unsere Tanzkünste vorführen durften. Schließlich ging es ab in die Betten… Was da alles passierte, wird nicht verraten. Am nächsten Tag haben wir schon beim Frühstück ein Lunch-Paket für mittags gepackt. Wir verbrachten den zweiten Tag nämlich fast komplett im Wald. Wir haben Hütten gebaut, Wasser gesucht und Spiele gespielt. Zurück in der Jugendherberge bekamen wir gezeigt, wie man ohne Feuerzeug Feuer machen kann. Das war spannend! Überall sprühten die Funken! Abends saßen wir dann am Lagerfeuer, grillten Marshmallows und Stockbrot. Lecker! Danach haben viele von uns schon ein bisschen gepackt und wir gingen ins Bett. Am nächsten Morgen frühstückten wir gut, packten noch die restlichen Sachen in den Koffer und dann mussten wir leider schon wieder abreisen. In Wissen erwarteten uns unsere Eltern; wir wurden an der Schule abgeholt. Schon war eine schöne Klassenfahrt zu Ende. Lena...

Mehr