Artikel

Aktuelle Information zur Schulschließung

 Sehr geehrte Eltern, hoffentlich konnten Sie an diesem Wochenende die Betreuung Ihres Kindes für die kommende Zeit organisieren und sicherstellen. Für die von der Schule eingerichtete Notgruppe gelten die Vorgaben des Landes (siehe add.rlp.de und corona.rlp.de). In unserer konkreten Schulsituation benötigen Sie noch folgende Informationen: Da eine Zugangskontrolle vorgeschrieben ist, sind unsere Eingänge derzeit geschlossen. Bitte melden Sie sich unter der 02742-2921, wenn Sie das Gebäude betreten möchten.Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Schulleitung/Sekretariat auf, wenn Sie die Notbetreuung unbedingt benötigen. Kinder mit Vorerkrankungen, einem unterdrücktem Immunsystem oder einem akuten Infekt sind von der Betreuung ausgeschlossen.Wir weisen nochmals auf die Regelung des Landes hin, dass die Notgruppe für Berufstätige jener Berufsgruppen eingerichtet wurde, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind.Der Schülertransport kann nicht sicher gewährleistet werden. Die Kinder müssen also zur Schule gebracht und auch wieder abgeholt werden.Es findet kein von dem Schulträger organisiertes Mittagessen statt. Sollte Ihr Kind ganztags betreut werden müssen, geben Sie bitte ein Lunchpaket mit.Die Arbeitspläne für Ihre Kinder finden sie hier (für die Woche vom 16.03.20-20.03.20, die Woche vom 23.03.20-27.03.20 und die Woche vom 30.03.20-03.04.20). Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei der Bearbeitung der Arbeitspläne. Falls Sie die Arbeitspläne nicht herunterladen und ausdrucken können, nehmen Sie bitte Kontakt zu den Klassenlehrern auf! Es wird dann ein Übergabetermin für die Materialien angeboten.Falls noch nicht geschehen, geben Sie unbedingt Ihre E-Mail-Adresse an die Klassenlehrer weiter! Die E-Mail-Adressen der Kollegen finden Sie hier. Falls Änderungen eintreten sollten, informieren wir Sie wieder über die Homepage. Bitte schauen regelmäßig auf unsere Schulhomepage. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie und Ihre Familien...

mehr

Notbetreuung während der Osterferien

Für Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird auch in den Osterferien eine Notfallbetreuung angeboten. Wir bitten aber eindringlich darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt. Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in der Schule eine Notbetreuung zur Verfügung. Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung. Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen. Sollten Sie zu einer der o.a. Personengruppen gehören sowie Ihre berufliche Anwesenheit unabdingbar sein und darüber hinaus keine weitere Möglichkeit zur Betreuung Ihrer Kinder gegeben sein, melden Sie sich bitte bis Freitag, 03.04.2020, 11.00 Uhr in der Schule unter 02742/2921 oder per Email...

mehr

Informationen zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte! In folgenden Anlagen finden Sie wesentliche Informationen zum Schutz und zum Umgang mit dem neuen Coronavirus: ElterninformationHerunterladen Schließung regulärer Schulbetrieb ElternanschreibenHerunterladen Hygienetipps_InfektionsschutzHerunterladen Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die eingerichteten Telefon-Hotlines des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums und der ADD. Die aktuelle Elterninformation zum Coronavirus vom 6. März hier downloaden! Herunterladen Mit freundlichen GrüßenLukas...

mehr

Unsere Eltern helfen als Verkehrshelfer

Unsere Eltern helfen als Verkehrshelfer

Seitdem wir in unser “neues” Gebäude umgezogen sind, haben sich auch die Wege unserer Schüler verändert. Ein besonderer Gefahrenpunkt geht hierbei von dem Zebrastreifen direkt vor dem Gebäude aus. Dies haben Eltern und Lehrer schnell erkannt. Um diese Gefahrenstelle zu entschärfen, haben sich in einem neuen Projekt – in Zusammenarbeit mit der Polizei – “Elternlotsen” ausbilden lassen. Ab sofort werden fünf freiwillige Eltern die Schüler der 1. bis 4. Klasse sicher über die Straße im Kreuztal bringen. Von unseren Schülern kommen etwa ein Drittel jeden morgen zu Fuß zur Schule. Diese etwa 120 Kinder müssen dann die Straße im Kreuztal zu dem Schulgebäude überqueren. Trotz des Fußgängerüberwegs ist dieser Übergang nicht vollkommen sicher. Viele Eltern haben sich deshalb an die Schule gewandt – zusammen mit dem Förderverein, dem Elternbeirat und der Schulleitung haben wir daher eine Lösung gefunden, um den Schulweg sicherer zu machen. Auch die Verbandsgemeinde Wissen als unser Schulträger hat uns dabei unterstützt: Die Geschwindigkeit “Im Kreuztal” wurde auf 30 km/h heruntergesetzt und auch die Parkplätze direkt vor und hinter dem Zebrastreifen wurden reduziert, damit man unsere Schüler besser sehen kann. Damit unsere Schüler auch besser bei der Dunkelheit in den Wintermonaten gesehen werden, hat der Förderverein kleine Blinklichter für die Schüler gespendet – von den reflektierenden Warnwesten der ADAC-Stiftung, die die Kinder jedes Jahr bekommen, ganz abgesehen. “Wir sind froh, dass wir hier eine Lösung finden konnten”, so unser Schulleiter Herr Fuchs. “Ansonsten sind wir mit unserer vorübergehenden Lösung des ehemalign Realschulgebäudes sehr zufrieden.” Geholfen bei der Umsetzung des Projekts hat uns Herr Eichelhardt, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Altenkirchen, den wir auch schon von der Ausbildung zum Fahradführerschein der Klassen 3 und 4 kennen. Auch für ihn war dieses Projekt neu, da er sonst nur Kinder und Jugendliche, und nicht Erwachsene, zu Verkehrshelfern ausbildet. Den Eltern und Großeltern hat er das richtige Einschätzen von Geschwindigkeiten und das richtige Vorgehen beim Hinübergehen lassen der Kinder am Zebrastreifen erklärt. Wir freuen uns, dass wir jetzt an allen Schultagen morgens und mittags unsere Verkehrshelfer an der Schule haben, damit unsere Schüler einen sicheren Schulweg beschreiten können. Erkennen kann man die Verkehrshelfer übrigens an den gelben Warnwesten und den Winkerkellen, wie auf den Fotos unten zu sehen. Zusätzlich wird an dem Fußgängerüberweg noch ein Zusatzschild „Verkehrshelfer“ angebracht – der gleiche Schriftzug wie auf den...

mehr

Wir sind umgezogen!

Wir sind umgezogen!

In den Herbstferien stand für uns eine große Aufgabe an: Der Umzug in die ehemalige Realschule in Wissen. Wir musssten unsere Schule verlassen, da dort jetzt die Handwerker anrücken: Es wird umgebaut. Damit wir weiter gut lernen können und nicht vom Lärm gestört werden, durften wir umziehen. Dabei waren alle helfenden Hände gefragt. Ein Dankl geht hier auch an die Verbandsgemeinde Wissen und den Bauhof, die den Umzug ganz unproblematisch gestaltet haben. Nach den Herbstferien war es dann soweit: Die ersten Schultage im neuen Gebäude konnten trotz einiger kleiner Anlaufschwierigkeiten gut gemeistert werden und wir haben uns alle schon gut eingelebt. Wir sind in unserem Übergangsgebäude angekommen – und freuen uns erst einmal hier zu...

mehr

Obstsalat

Obstsalat

In unserer Englischstunde kurz vor den Sommerferien haben wir – die jetzige Klasse 4a – als Thema verschiedene Obstsorten durchgenommen. Der Unterricht war interessant. Wir haben viele Obstnamen gelernt, zum Beispiel: Apfel                =      apple Ananas              =      pineapple Pflaume            =      plum Banane              =      banana Birne                =      pear Melone             =      melon Erdbeere          =      strawberry Orange             =      orange Zitrone             =      lemon Nektarine         =      nectarine Dabei ist uns die Idee gekommen, am vorletzten Schultag zusammen einen Obstsalat zu machen. Jeder hat eine Obstsorte mitgebracht und wir haben es zusammen mit unserer Lehrerin Frau Birkenbeul zu einem Salat verarbeitet. Wer es uns nachmachen möchte, hier das Rezept:   Rezept für Obstsalat Zutaten: 3              Äpfel 1               Nektarine 0,5 kg       Erdbeeren ¾              Wassermelone 1               Zitrone 2              Bananen 500 ml      Apfelsaft   Zubereitung:  Äpfel, Nektarine, Erdbeeren, Wassermelone, Zitrone waschen. Bananen, Zitrone, Wassermelone von Schale befreien. Äpfel vom Kerngehäuse befreien und die Nektarine entsteinen. Alles klein schneiden und in einer Schüssel mit dem Apfelsaft vermischen. Danach einfach genießen. Guten Appetit! Dominik Upmann, Klasse...

mehr

Einschulungsfeier 2019

Einschulungsfeier 2019

In diesem Schuljahr begrüßen wir 92 neue ABC-Schützen an der Franziskus-Grundschule Wissen. Hier ein paar Eindrücke von der Einschulungsfeier: Die Klassenfotos der Klassenstufe 1 können hier heruntergeladen...

mehr

Türkisches Kinderfest

Türkisches Kinderfest

Am Samstag, 04.05.2019 veranstaltete unser Lehrer Herr Citak wieder das jährliche Fest für für türkische Kinder. Gedichte, Tänze Lieder und ein kleines Theaterstück waren Programmteile des tollen Nachmittags für die vielen...

mehr

Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin

Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin

Die Schulleitung an der Franziskus-Grundschule in Wissen ist mit der neuen Konrektorin wieder komplett: Susanne Gemmecker hat hierzu die offizielle Beauftragung durch Schulrätin Marie-Luise Hees erhalten. Susanne Gemmecker arbeitet seit 2010 an der Wissener Grundschule und ist für Schulleiter Lukas Fuchs „die richtige Frau an der richtigen Stelle“. Wissen. Susanne Gemmecker ist neue Konrektorin der Franziskus-Grundschule Wissen. Sie erhielt die Beauftragung für die neue Aufgabe, die sie zunächst ein Jahr kommissarisch ausüben wird, von Schulrätin Marie-Luise Hees von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier. Rund zweieinhalb Jahre war die Konrektorenstelle an der Wissener Grundschule mit 350 Schülern und 26 Lehrkräften vakant. Schon in dieser Zeit hatte sich Susanne Gemmecker in administrative und organisatorische Aufgaben im Team mit dem Kollegium eingebracht und engagiert. Darauf wies Schulleiter Lukas Fuchs hin. Er bezeichnete die neue Konrektorin als „die richtige Frau an der richtigen Stelle“. Sie gelte als ein Motor der Schulentwicklung und stehe für gute pädagogische Konzepte. Susanne Gemmecker arbeitet seit 2010 an der Wissener Grundschule. Zu ihren vorherigen Stationen zählte die Erich-Kästner-Schule in Altenkirchen. Durch ihre Tätigkeit am Erziehungswissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsinstitut (EFWI) in Landau bringt sie zudem vielfältige Erfahrungen und Eindrücke von Kollegen und anderen Schulen mit.Schulrätin Marie-Luise Hees zeigte sich erfreut, dass das Team der Wissener Grundschul-Leitung nun wieder vollständig ist. Sie dankte dem gesamten Kollegium für die engagierte Arbeit während der Vakanz. „Wir wissen die Schule in guten Händen“, unterstrich Bürgermeister Michael Wagener für den Schulträger Verbandsgemeinde Wissen und sprach damit ausdrücklich Schuleiter Fuchs und die neue Konrektorin an. „Wir sind sehr dankbar, dass Sie sich hier engagieren.“ Auch Juliane Potreck, Nachfolgerin Gemmeckers an der Spitze des Personalrates, gratulierte der Kollegin zur neuen Aufgabe. (as) Quelle:...

mehr

Partnerklasse 1c zu Besuch in der 3b

Partnerklasse 1c zu Besuch in der 3b

Heute Morgen besuchten uns 17 Kinder aus der 1c mit ihrer Lehrerin Frau Gippert und wir durften den Erstklässlern zeigen, wie man mit dem iPad Deutsch und Mathematik lernen und üben kann. Immer zwei Kinder aus unserer Klasse zeigten ein bis zwei Schülern der 1c zuerst verschiedene Übungen in der Zebra App. Wir erklärten den Kindern, wie sie die Übungen auswählen können und wo sie Hilfe erhalten. So konnten sie z.B. auf das Mikrofon tippen, um sich ein Wort vorlesen zu lassen, wenn sie es noch nicht kannten. Dann suchten wir zusammen in Wörtern die Königsbuchstaben oder versuchten herauszuhören, welcher König (a, e, i, o, u) in dem Wort zu hören ist. Dabei sammelten wir viele Sterne für richtige Lösungen. Als nächstes übten wir mit unserer Partnerklasse Kopfrechnen mit der App Mathe-Fight. Dazu wählten wir Aufgaben zur Addition und Subtraktion aus und erklärten unseren Paten, wie sie mit dieser App üben können. Es machte den Kindern aus der 1c sehr viel Spaß und jeder wollte gerne einmal Sieger sein und die Aufgaben ganz schnell ausrechnen. Zum Schluss besprachen wir noch, wie diese Übungsstunde für die Erstklässler war und wir freuten uns, dass fast alle Kinder den Daumen hochzeigten, denn es war auch für uns ein tolles Erlebnis. Eure...

mehr